Klein ist keine Kleinigkeit

Empfehlenswert: PKT liefert Junghans kleinste Funktionsbauteile für Uhren

Fokussiert auf kleinste Teile

Für Junghans stellt PKT bereits seit 2016 Zwischen-, Detektions- und Kalendermitnehmerräder, Lagerbrücken, Halteplatten und Werkplatten für die Armbanduhrenfertigung her.

„Bei den durch PKT hergestellten Teilen handelt es sich um sehr kleine Spritzteile mit Toleranzen von +/- 5µm, Zahnräder mit einem Modul im Bereich von knapp 0,06 – 0,07. Bei der Werkplatte haben wir auf 28mm 1.046 funktionsrelevante Maße und dies bei einem 40 Prozent glasfaserverstärktem PPS mit besonderen Fließeigenschaften. Das sind Herausforderungen, die weltweit nur ganz wenige Unternehmen so erfüllen und mit höchster Präzision umsetzen können.“

Dipl.-Ing. (FH) Ralf Kremann, Head of Product Development bei Junghans

Das sehr hohe technische Know-how bei PKT, zu dem neben Moldflow-Analyse auch der Einsatz der Sarix 3D-Mikro-Funkenerosions-Fräsmaschine im hauseigenen Werkzeugbau, einer Mikro-Spritzgießmaschine in der Produktion und in der Qualitätssicherung die Analyse durch Computer-Tomografie gehören, waren entscheidende Vorteile für Junghans sich für den Präzisions-Kunststoff-Teile Hersteller aus Tiefenbronn zu entscheiden. Herausgekommen ist eine enge Kooperation beider Unternehmen – in Form einer Win-Win-Situation.

Den ausführlichen Bericht finden Sie ab Seite 7 in unserer neuen PKTinFORM.